Diese Webseite finden Sie künftig an der Adresse: https://bistummainz.de/pfarrgruppe/darmstadt-ost/index.html. Sie werden automatisch weitergeleitet. Bitte aktualisieren Sie Ihr Lesezeichen!
Internationaler Gottesdienst in Modau gefeiert

Sonderkollekte für syrische Kriegsopfer an Dr. Khalil aus Nieder-Ramstadt übergeben. Im Beisein des hessischen Sozialministers Stefan Grüttner

Eigener Bericht. Von Hildegard Fischer-Weckermann

Das Vaterunser war am Sonntag (2.2.2014) gleich in sechs Sprachen zu hören: Denn in der katholischen Kirche in Modau wurde eine internationale Messe gefeiert. Zur Pfarrgemeinde St. Pankratius gehören rund zehn verschiedene Nationen. Einige von ihnen trugen am Sonntag in ihrer Landessprache mit Gebeten und Liedern zur Gestaltung des Gottesdienstes bei. Aus Solidarität mit den syrischen Kriegsopfern wurde eine Sonderkollekte durchgeführt, bei der 800 Euro gespendet wurden. 

Beim internationalen Fest übergab Birgit Baumann, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, die Sonderkollekte für syrische Kriegsopfer an den Nieder-Ramstädter Arzt Dr. Khalil. Er ist Beisitzer im Deutsch-Syrischen Verein Weiterstadt.


Im Anschluss an die Messe wurde im Pfarrheim gemeinsam bei einem internationalen Fest gefeiert, Köstlichkeiten gegessen und getrunken. Außerdem übergab die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Birgit Baumann, die Kollekte an Dr. Rachid Al-HajKhalil.

Dieser ist Facharzt für Innere Medizin in Nieder-Ramstadt und bekannt unter Dr. Khalil. Der Nieder-Ramstädter Arzt organisiert Hilfsaktionen nach und in Syrien und ist Beisitzer im Deutsch-Syrischen Verein Weiterstadt. Auch der Vorsitzende des Vereins, Abdulhamid Al Jasem, war bei der Übergabe der Kollekte im Pfarrheim dabei, ebenso wie der Hessische Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner (CDU) und der Ober-Ramstädter Bürgermeister Werner Schuchmann.

Wie Dr. Khalil erzählte, fand der letzte Hilfstransport nach Syrien im November letzten Jahres statt, der nächste Hilfstransport ist geplant für den 10. Februar 2014. Weitere Informationen über den Verein sowie die Möglichkeit zu helfen finden Sie unter www.ds-verein.de.


Auf dem Foto sehen Sie rechts neben Dr. Khalil den hessischen Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner (CDU), und Bürgermeister Werner Schuchmann.